Startseite Ost - Akkordeon

Agenturdienst

Der epd-Landesdienst Ost berichtet aus Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Gesteuert wird der Dienst vom Berliner Büro aus, das seinen Sitz im Pressehaus am Schiffbauerdamm hat, im Herzen der Bundeshauptstadt. In allen östlichen Bundesländern unterhält der epd Büros, aus denen Redakteure und Korrespondenten berichten. Von hier aus beliefert der Landesdienst nahezu alle regionalen Tageszeitungen in Ostdeutschland, überregionale Kunden, den öffentlich-rechtlichen Rundfunk, Pressestellen sowie Institutionen wie Landtage und Landesregierungen mit aktuellen Meldungen, Hintergründen und Features.

Herausgeber von epd Ost ist der Evangelische Presseverband Ost e.V., der am 30. August 1990 durch Vertreter von elf evangelischen Landes- und Freikirchen in Berlin gegründet wurde und der heute folgende Mitglieder hat: Evangelische Landeskirche Anhalts, Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens, Evangelische Kirche in Mitteldeutschland, Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik gGmbH. Der gemeinnützige Verein wird von der Mitgliederversammlung und einem fünfköpfigen Vorstand geleitet, an dessen Spitze Bischof Christian Stäblein (Berlin) steht.

Auf dem Gebiet des Landesdienstes liegen unter anderem Luthers Lebens- und Wirkungsstätten Wittenberg, Eisleben und Erfurt sowie Eisenach mit der Wartburg. Die Geschichte der Reformation gehört für epd Ost ebenso zum Themenspektrum wie die Gegenwart kirchlichen Lebens in einem Umfeld, das nach 40 Jahren DDR stark säkularisiert ist. Hinzu kommen die Themenbereiche Ethik, Soziales, Menschenrechte, Entwicklung, Umwelt, Kultur und Medien. epd Ost wurde 1990, im Jahr der deutschen Einheit, gegründet. Die jüngste Geschichte - insbesondere die Zeit der deutschen Teilung, aber auch die Erinnerung an die Orte der NS-Diktatur - sind ein besonderer Schwerpunkt unseres epd-Landesdienstes.

epd-Ost-Tagesdienst

Der epd-Ost-Tagesdienst erscheint sechs Mal pro Woche und bietet einen vollständigen Überblick über aktuelle Ereignisse und Entwicklungen in Ostdeutschland. Als tägliche Mail (sonntags bis freitags) kostet er monatlich 17,50 Euro.

Wochenspiegel (Ausgabe Ost)

Der Wochenspiegel Ausgabe Ost, der in digitaler Form das aktuelle Material des Landesdienstes Ost und der Zentralredaktion enthält, kostet monatlich als wöchentliche Mail (montags) 6,05 Euro.

Themen
Kirche
Soziales
Gesellschaft
Kultur
Umwelt
Die Theologin Christiane Münker ist von 1. März an neue Dompredigerin am Berliner Dom. In einem Festgottesdienst werde die 58-Jährige am 3. März von der Vizepräsidentin des Kirchenamtes der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Bischöfin Petra Bosse-Huber, in… ...
In der sächsischen Landeskirche werden in den kommenden Monaten acht neue Pfarrerinnen und Pfarrer in ihr Amt eingeführt. Die vier Theologinnen und vier Theologen werden in feierlichen Festgottesdiensten an ihrem jeweiligen zukünftigen Tätigkeitsort in das Amt… ...
Der evangelische Theologe und kirchliche Medienmanager Bernd Merz ist tot. Der ehemalige Rundfunkbeauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) starb am Sonntag nach schwerer Krankheit in Hamburg, wie die Familie am Montag mitteilte. Er wurde 67 Jahre alt… ...
Mehr als zwei Drittel der jungen Menschen zwischen 16 und 25 Jahren in Deutschland engagieren sich ehrenamtlich. Eine am Donnerstag veröffentlichte Online-Befragung der Ruhr-Universität Bochum ermittelte in west- und ostdeutschen Großstädten und Landkreisen… ...
Brandenburg will mit neuen gesetzlichen Regelungen den Schutz von Frauen vor Gewalt verbessern. Das am Mittwoch vom Landtag dazu verabschiedete Gesetz sei ein „wichtiger Meilenstein im Kampf gegen häusliche Gewalt“, erklärte Innenminister Michael Stübgen (CDU) nach… ...
Der Anteil männlicher Erzieher in Sachsen ist deutlich gestiegen. In den Kindertageseinrichtungen arbeiteten derzeit 4.237 Erzieher, teilte das Kultusministerium am Freitag in Dresden mit. Damit nahm der männliche Anteil seit 2006 von 1,5 auf 10,6 Prozent zu.… ...
Der Landtag von Sachsen-Anhalt hat am Donnerstag an die Gründung des „Reichsbanners Schwarz-Rot-Gold“ vor 100 Jahren erinnert. Das am 22. Februar 1924 in Magdeburg gegründete Reichsbanner galt als Schutzbund für die damals junge Weimarer Republik gegen ihre rechts-… ...
Rund 57 Prozent der Thüringer Wahlberechtigten halten laut einer Studie die Migration für das größte Problem in der Landespolitik. Mehr als jeder dritte Wähler sehe zudem dringenden Handlungsbedarf in der Bildungspolitik, sagte der Jenaer Professor für… ...
Betten im Gemeindesaal, Lagerräume in der Jugendetage, Kleiderspenden im Erdgeschoss: Die evangelische Markusgemeinde in Berlin-Steglitz beherbergt seit zwei Jahren Flüchtlinge aus der Ukraine. Zwischen 40 und 50 Menschen leben dort derzeit. Wie viele Flüchtlinge… ...
Die Leipziger Buchmesse vom 21. bis 24. März will in Zeiten zunehmender gesellschaftlicher Spannungen ein Forum für Austausch und Dialog sein. Mit Blick etwa auf Fake-News und Verschwörungstheorien wolle der Branchentreff „ein Ort der Meinungsvielfalt und der… ...
Schön im eigentlichen Sinn war es auf der Berlinale nie. Dafür sorgt allein schon das deutsche Februarwetter. Der Wunsch nach einer Verlegung in den Sommer ist deshalb fast genau ein solcher Berlinale-Standard wie die Rede vom „politischsten“ der großen… ...
Ob „Fridays for Future“ oder Demonstrationen gegen Rechtsextremismus - Protest und politisches Engagement sind bei Jugendlichen wieder verstärkt im Fokus. Die deutsch-französische Koproduktion „Langue Étrangère“ scheint daher perfekt in die aktuelle Berlinale zu… ...
Eine Allianz aus „Fridays for Future“ und der Gewerkschaft ver.di ruft für den 1. März zu einem bundesweiten Klimastreik für einen besseren öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) auf. Ohne eine sozial-gerechte Verkehrswende könne es keinen wirkungsvollen Klimaschutz… ...
Landwirte und Naturschützer warten bei Gerstungen im nördlichen Wartburgkreis (Thüringen) auf die Rückkehr der Gelbbauchunken ins Schutzgebiet Grubenberg. Schon seit 2021 seien Tümpel, kleine Gräben und Pfützen künstlich als künftiger Lebensraum für die Froschlurche… ...
„Fridays for Future“ kündigt für den 1. März in Dresden einen gemeinsamen Klimastreik mit Beschäftigten des öffentlichen Nahverkehrs an. Die Klimabewegung und die Gewerkschaft ver.di forderten gemeinsam gute Arbeitsbedingungen, mehr Personal und einen Ausbau des… ...
epd Bild
epd bild

Tagesaktuelle Bilder, Themenfotos und Reportagefotografie: epd bild bietet mehr als 250.000 Motive. Recherche und Gastzugang ohne Anmeldung kostenlos.

epd Archiv
epd Archiv

Agentur und Fachdienste: Das digitale epd Archiv ermöglicht die Recherche über mehr als 700.000 Texte seit dem Jahr 1996.