Startseite Ost - Akkordeon

Agenturdienst

Der epd-Landesdienst Ost berichtet aus Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Gesteuert wird der Dienst vom Berliner Büro aus, das seinen Sitz im Pressehaus am Schiffbauerdamm hat, im Herzen der Bundeshauptstadt. In allen östlichen Bundesländern unterhält der epd Büros, aus denen Redakteure und Korrespondenten berichten. Von hier aus beliefert der Landesdienst nahezu alle regionalen Tageszeitungen in Ostdeutschland, überregionale Kunden, den öffentlich-rechtlichen Rundfunk, Pressestellen sowie Institutionen wie Landtage und Landesregierungen mit aktuellen Meldungen, Hintergründen und Features.

Herausgeber von epd Ost ist der Evangelische Presseverband Ost e.V., der am 30. August 1990 durch Vertreter von elf evangelischen Landes- und Freikirchen in Berlin gegründet wurde und der heute folgende Mitglieder hat: Evangelische Landeskirche Anhalts, Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens, Evangelische Kirche in Mitteldeutschland, Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik gGmbH. Der gemeinnützige Verein wird von der Mitgliederversammlung und einem fünfköpfigen Vorstand geleitet, an dessen Spitze Bischof Christian Stäblein (Berlin) steht.

Auf dem Gebiet des Landesdienstes liegen unter anderem Luthers Lebens- und Wirkungsstätten Wittenberg, Eisleben und Erfurt sowie Eisenach mit der Wartburg. Die Geschichte der Reformation gehört für epd Ost ebenso zum Themenspektrum wie die Gegenwart kirchlichen Lebens in einem Umfeld, das nach 40 Jahren DDR stark säkularisiert ist. Hinzu kommen die Themenbereiche Ethik, Soziales, Menschenrechte, Entwicklung, Umwelt, Kultur und Medien. epd Ost wurde 1990, im Jahr der deutschen Einheit, gegründet. Die jüngste Geschichte - insbesondere die Zeit der deutschen Teilung, aber auch die Erinnerung an die Orte der NS-Diktatur - sind ein besonderer Schwerpunkt unseres epd-Landesdienstes.

epd-Ost-Tagesdienst

Der epd-Ost-Tagesdienst erscheint sechs Mal pro Woche und bietet einen vollständigen Überblick über aktuelle Ereignisse und Entwicklungen in Ostdeutschland. Als tägliche Mail (sonntags bis freitags) kostet er monatlich 17,50 Euro.

Wochenspiegel (Ausgabe Ost)

Der Wochenspiegel Ausgabe Ost, der in digitaler Form das aktuelle Material des Landesdienstes Ost und der Zentralredaktion enthält, kostet monatlich als wöchentliche Mail (montags) 6,05 Euro.

Themen
Kirche
Soziales
Gesellschaft
Kultur
Umwelt
Die Interdiözesane Kommission zur Aufarbeitung des sexuellen Missbrauchs (IKA) der Bistümer Berlin, Dresden-Meißen, Görlitz und der Katholischen Militärseelsorge will eine sozialwissenschaftliche Studie in Auftrag geben. Ziel sei die wissenschaftliche Erfassung und… ...
Das Bistum Dresden-Meißen stellt das „Bildungsgut Schmochtitz Sankt Benno“ in Ostsachsen neu auf. Unter anderem werde der Ort stärker für externe Gruppen geöffnet, teilte das Bistum am Donnerstag in Dresden mit. Für eine größere wirtschaftliche Eigenständigkeit… ...
Der Verlust kirchlicher Ehrenämter für den brandenburgischen AfD-Kommunalpolitiker Henry Preuß ist weiter offen. Die Neuregelungen zum Entzug kirchlicher Ämter im Fall der tätigen Unterstützung der AfD seien seit Mittwoch in Kraft, sagte eine Sprecherin der… ...
Die sächsische Landesregierung hat einen Landesaktionsplan zur Verhütung und Bekämpfung geschlechtsspezifischer Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt verabschiedet. Damit sei der Weg für maßgebliche Schritte in der Landesverwaltung geebnet, erklärte das… ...
Thüringen will Frauen besser vor Gewalt schützen. Das Kabinett verabschiedete dazu am Dienstag den Landesaktionsplan zur Umsetzung des europäischen Übereinkommens zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt. Der Plan lege über 130… ...
Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat eine Reform der Pflegeversicherung gefordert. Sie sei überfällig, sagte Kretschmer dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND, Dienstag), denn die Kosten in der Pflege würden weiter steigen. Besonders in den… ...
Eine Plastiktüte mit den wichtigsten Dokumenten und ein paar wenige Sachen - mehr hatte Halyna Federovna nicht dabei, als sie ihr Dorf im Donezker Gebiet im Osten der Ukraine verlassen musste. Warme Kleidung für den bevorstehenden Winter? Fehlanzeige. Über einen… ...
Zum Weltflüchtlingstag ist am Donnerstag mit einer Kunstaktion vor dem Berliner Dom an mehr als 100 Millionen Menschen auf der Flucht erinnert worden. Dazu wurden im Lustgarten am Dom rund 100 jeweils fünf Meter lange Boote aus Milchkarton aufgestellt. Parallel… ...
Das Bündnis gegen antimuslimischen Rassismus in Sachsen lädt am 27. Juni zu einem Fachtag nach Dresden ein. Geplant sei unter anderem ein Podiumsgespräch mit der Bundesbeauftragten für Antidiskriminierung, Ferda Ataman, teilte das Bündnis am Donnerstag in Leipzig… ...
Die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten beziffert den langfristigen Sanierungsbedarf an ihren 31 Liegenschaften auf mehr als 600 Millionen Euro. Darin seien die bereits von Bund und Land zugesagten 200 Millionen Euro für die aktuell geplanten Sanierungen an 13… ...
Das Barberini-Museum in Potsdam hat ein weiteres Werk des Künstlers Claude Monet (1840-1926) erhalten. Das Gemälde „Antibes von den Gärten von Salis aus“ von 1881 sei im Mai von der Hasso-Plattner-Stiftung erworben worden, teilte das Museum am Donnerstag mit. Es… ...
Die Puttenmauer an der Bildergalerie im Potsdamer Park Sanssouci ist wieder komplett. Fünf Kopien strahlend-weißer Kindergruppen aus Marmor seien dort am Mittwoch der Öffentlichkeit übergeben worden, teilte die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten mit. Damit sei… ...
Die Unesco hat die Schirmherrschaft für das Institut für Biosphärenreservate der brandenburgischen Hochschule für nachhaltige Entwicklung in Eberswalde übernommen. Die Verträge seien in Paris unterzeichnet worden, teilten die Hochschule und das märkische… ...
Der Zustand der Oder wird knapp zwei Jahre nach der Umweltkatastrophe mit einem massiven Fischsterben weiter kritisch gesehen. Das Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) wies am Mittwoch in Berlin auf einen hohen Salzgehalt im Wasser hin.… ...
Die Klimaschutzaktivistin Luisa Neubauer hat sich besorgt über die Folgen der Europawahlen für den Kampf gegen die Erderwärmung geäußert. Es werde unterschätzt, wie sehr Rechtspopulisten von der Klimakrise profitieren, sagte Neubauer der in Berlin erscheinenden „… ...
epd Bild
epd bild

Tagesaktuelle Bilder, Themenfotos und Reportagefotografie: epd bild bietet mehr als 250.000 Motive. Recherche und Gastzugang ohne Anmeldung kostenlos.

epd Archiv
epd Archiv

Agentur und Fachdienste: Das digitale epd Archiv ermöglicht die Recherche über mehr als 700.000 Texte seit dem Jahr 1996.